Fendant (Chasselas)

Collection Chandra Kurt

Fendant

AOC Valais


19,90 CHF  2022 / 75cl
Mehr Infos

Terra Veritas

Fendant

AOC Valais


8,90 CHF  2022 / 50cl
Mehr Infos

Grand Métral

Fendant

AOC Valais


17,90 CHF  2021 / 75cl

 

Ausverkauft
19,90 CHF  2022 / 75cl

 

Ausverkauft
31,90 CHF  2012 / 75cl
Mehr Infos

Les Grands Dignitaires

Fendant Domherrenwein

AOC Valais


12,90 CHF  2022 / 75cl
Mehr Infos

Les Grands Dignitaires

Fendant Les Chanoines

AOC Valais


12,90 CHF  2022 / 75cl
Mehr Infos
Aktionen 2+1

2+1

Charte d'Excellence

Fendant Pierrafeu

AOC Valais


14,90 CHF 

Monatsangebot
3 Flaschen / Kartons zum Preis von 2

Mehr Infos
20,00 CHF  2022 / 75cl
Mehr Infos

fendant vin blanc valais

Fendant: alles Wissenswerte auf einen Blick

Es gibt das tägliche Brot, aber auch den täglichen Wein: den Fendant. Dieser Wein ist sonnig, strukturiert, harmonisch und temperamentvoll, so wie das Wallis auch. Obwohl er ursprünglich aus unseren Nachbarländern stammt, gilt dieser grosse Wein aus der Chasselas-Traube als der beliebteste Botschafter unseres Kantons.

Der fruchtige und mineralische Tropfen eignet sich bestens als Wein für den Alltag, für gesellige Stunden im Freundeskreis und in der Familie oder auch fürs Dorffest. Und wenn es bei uns heisst: «Trinken wir was zusammen?», dann sprechen wir selbstverständlich von einem Glas Fendant, wie wir bei Henry Wuilloud nachlesen können, dieser Walliser Persönlichkeit, die im 20. Jahrhundert unseren Weinbau prägte.

Bei Provins stellen wir Ihnen verschiedene Fendants vor, mit denen Sie auf alle wichtigen und festlichen Momente des Lebens anstossen können.

Die Herkunft des Fendant

Angeblich sollen die ersten Fendant-Setzlinge in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts vom Soldaten Maurice de Courten, der unter König Ludwig XVIII. diente, aus Frankreich nach Siders ins Wallis importiert worden sein, so die Legende.

Die Tradition verlangte, dass ein Gärtner seiner Majestät persönlich in die Schweiz reiste, um unseren in der Landwirtschaft tätigen Vorfahren beizubringen, wie diese anspruchsvolle königliche Rebe zu pflegen sei. So hielten im Wallis die ersten Vorläufer des Chasselas Einzug, die von den Spalieren des Königs stammten und den Fendant zum beliebtesten, demokratischsten und festlichsten Wein unseres Kantons machen sollten.

Die eigentliche Herkunft der Chasselas-Traube war aber lange umstritten. Einige Experten waren der Ansicht, sie stamme aus Ägypten und heisse Fayoumi, andere versicherten, sie sei aus der Türkei importiert worden, und wieder andere behaupteten, sie sei im Dorf Chasselas im Burgund entstanden. Alle diese Hypothesen scheinen plausibel, doch es ist auch denkbar, dass die Chasselas-Rebe schon sehr viel länger an den Ufern des Genfersees angebaut wurde.

Die eigentliche Herkunft der Chasselas-Traube war aber lange umstritten. Einige Experten waren der Ansicht, sie stamme aus Ägypten und heisse Fayoumi, andere versicherten, sie sei aus der Türkei importiert worden, und wieder andere behaupteten, sie sei im Dorf Chasselas im Burgund entstanden. Alle diese Hypothesen scheinen plausibel, doch es ist auch denkbar, dass die Chasselas-Rebe schon sehr viel länger an den Ufern des Genfersees angebaut wurde.

Der Walliser Fendant

Erst im Jahr 1848, nach dem Sonderbundskrieg, wird der Waadtländer Fendant in grossen Mengen im Wallis eingeführt, wo es bisher nur wenige Hinweise auf ihn gab – die Spuren des Soldaten de Courten? Die autochthonen Reben der damaligen Zeit, Humagne, Rèze, Amigne oder auch Arvine, machen dem produktiveren und einträglicheren Neuling schnell Platz.

Und während die Nachbarn aus dem Waadtland ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts den Namen Fendant immer öfter durch die Appellation oder den Namen des Dorfes ersetzen, wird er im Wallis bald so beliebt, dass das Bundesgericht 1966 die Benennung Fendant als geschützte Ursprungsbezeichnung allein dem Wallis zuspricht. Heute können wir mit Fug und Recht behaupten, dass der Fendant uns gehört!

fendant weißwein wallis

Die Eigenschaften des Fendant

Die Rebsorte Fendant ist unkompliziert im Anbau und macht daher im Wallis seit langem den Löwenanteil der weissen Trauben aus. Diese Dominanz wurde so stark, dass ihr Ruf darunter litt, weil es einerseits in den Jahren 1982-1983 zu einer Überproduktion kam und andererseits zu Beginn der 1990er Jahre völlig andere Qualitätsansprüche Einzug hielten (Einführung von Quoten), was weniger produktive Rebsorten begünstigte.

Doch die Tatsache, dass sich die Konsumentinnen und Konsumenten wieder vermehrt eleganteren, leichteren und bekömmlicheren Weinen zuwenden, lässt hoffen, dass der Fendant/Chasselas auf lokaler und nationaler Ebene wieder beliebter wird, wenn man die unterschiedlichen, terroirspezifischen Eigenschaften betont.

Wird bei optimalem Reifegrad geerntet, vereint dieser Wein Finesse, Frische und Eleganz am Gaumen. Der Fendant reagiert sehr sensibel auf den Einfluss des Terroirs und variiert seine Merkmale auf subtile Art je nach Anbauregion. In Ardon oder Vétroz zeichnet er sich vor allem durch mineralische Noten aus, in Sitten und Saint-Léonard begeistert er mit Vollmundigkeit und Fülle, in Siders überzeugt er durch belebende, spitzige Säure.

In den ersten Jahren überzeugt der Fendant durch seinen jugendlichen Charakter, durch frische, prickelnde Aromen, die oft fruchtige und blumige Noten miteinander vermählen, sowie durch seine lebhafte, verspielte Art. Ist er etwas älter, enthüllt er honigsüsse Aromen, duftet nach Nuss und weist eine samtige Textur auf, was ihm eine einzigartige Persönlichkeit verleiht. Damit wird er viele gestandene Weinliebhaber:innen überzeugen. Bei Provins bieten wir verschiedene ältere Jahrgänge zum Verkauf an, darunter Fendants aus den Jahren 1994, 2003 oder 2011. Alle Infos unter www.provins.ch/vieuxmillesimes. Alle Infos auf unserer Seite, die unseren alten Jahrgängen. gewidmet ist.

Was Sie schon immer wissen wollten 1: Der Name Fendant geht ganz einfach darauf zurück, dass sich die Traubenbeere spaltet (frz. fendre), wenn man sie zwischen Daumen und Zeigefinger zerdrückt.

Was Sie schon immer wissen wollten 2: Wenn am Rebstock die Knospen spriessen, erkennt man den Fendant an ihrer goldenen oder gar bronzenen Farbe.

Wozu geniesst man diesen Weisswein mit mineralischen Noten?

Fendant zum Apéro, Fendant zum Familienfest, Fendant zum feinen Essen mit Freunden... Egal zu welchem Anlass, dieser frische, ehrliche und rassige, dabei gleichzeitig fruchtige und zart aggressive Wein wird für gute Laune sorgen, Aufmerksamkeit heischen und eine treue Anhängerschaft finden. Er passt hervorragend zu Raclette, Fondue und allen Gerichten mit Käse. In Kombination mit einem Teller Trockenfleisch, mit Sauerkraut oder gar mit einigen Schnecken an Knoblauchbutter zur Vorspeise sorgt er für Furore.

Ein kleiner Vorrat an Fendant im Keller garantiert Ihnen, bestens auf spontane Besuche und unerwartete Feste vorbereitet zu sein. Servieren Sie ihn gut gekühlt, am liebsten etwas unterkühlt...

Der Fendant bei Provins

Découvrez nos Fendants en ligne ou en magasin.

Besuchen Sie uns in unserem Online-Shop und in unseren Geschäften in Martigny, Leytron, Sitten, Siders und Brig, um die Fendants des Hauses kennen zu lernen. Lassen Sie sich von dieser Allzweckwaffe unter den Weinen begeistern: Er kann immer und überall getrunken werden.