Allgemeine Geschäftsbedingungen Provins

1. Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten bei allen Geschäftsbeziehungen – Produkte und Dienstleistungen – zwischen Provins und ihren Kunden. Andere Geschäftsbedingungen werden nur in schriftlicher Form und von hierzu bevollmächtigten Personen unterzeichnet anerkannt.

2. Kontoeröffnung

2.1 Provins gewährt dem Kunden ein Kreditlimit. Dieses kann jederzeit revidiert werden. Das Konto kann jederzeit ohne Ankündigung gelöscht werden.

2.2 Der Kunde teilt Provins jede Änderung des Namens, der Firmenbezeichnung oder der Anschrift mit.

3. Preise

3.1 Die in den Katalogen oder im Internet angegebenen Preise sind an keine Gültigkeitsdauer gebunden. Eine Anpassung an den Tagespreis bleibt vorbehalten. Preis- und Sortimentsänderungen bleiben vorbehalten. Preisänderungen gelten sofort ohne vorherige Ankündigung. Die MwSt. wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Für Verpackung und Versand werden Zusatzkosten berechnet. Alle Leistungen sowie Transport, Service und Entladen unterliegen der MwSt.

4. Angebote

4.1 Die Angebote haben eine zeitliche begrenzte Gültigkeit, welche angegeben wird. Für nicht abgefüllte Weine gelten die Angebote 15 Tage. Nach Ablauf dieser Frist kann Provins über die im Angebot aufgeführte Ware frei verfügen.

4.2 Ein Angebot gilt nur für die darin festgelegte Menge und zu den darin angegebenen Bedingungen.

5. Bestellungen

5.1 Der Kunde bestellt die Produkte mit einzelnen Bestellungen persönlich, schriftlich, per E-Mail oder Telefon.

5.2 Eine von Provins nicht akzeptierte Stornierung einer Bestellung verpflichtet den Kunden zur Zahlung der dadurch verursachten Kosten.

5.3 Es erfolgen keine Warenlieferungen auf Rechnung an Personen im Auftrag Dritter ohne deren Ermächtigung.

5.4 Falls das schriftliche Angebot keine diesbezügliche Information enthält, ist die Ware innerhalb von 30 Tagen in den Verkaufsstellen von Provins abzuholen. Nach Verstreichen dieser Frist wird die Bestellung storniert und die dadurch entstandenen Kosten können dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

6. Lieferung und Versandkosten

Es gibt mehrere Lieferungsmöglichkeiten.

6.1 Preis Abholung Rothenburg: Die Ware wird vom Kunden in Rothenburg abgeholt.

6.2 Preis portofrei: Die Ware wird per Lastwagen angeliefert.

6.3 Preis Postversand: Die Ware wird per Post versandt und vom Kunden abgeholt.

7. Vorbereitung der Ware

7.1 Die Abholung der verpackten Ware sowie von nicht abgefüllten Weinen in den Depots durch den Kunden erfolgt auf Gefahr des Käufers. Provins ist von der Einhaltung zugesagter Lieferfristen entbunden, sobald die Ware ihre Räumlichkeiten verlässt. Die Kosten für Transport und Verpackung trägt der Kunde. Für die Lieferung von loser Ware in Containern oder Tanks haftet der Kunde ab dem Zeitpunkt der vollendeten Beladung.

8. Verpackung

8.1 Einwegverpackungen wie Glas, Karton usw. werden verrechnet und werden nicht vom Wohnsitz des Kunden abgeholt.

9. Lieferverzögerung

9.1 Provins haftet nicht für durch Transportschwierigkeiten bedingte Lieferverzögerungen. Im Fall einer verspäteten Lieferung ist jeglicher Kosten- und Schadensersatzanspruch ausgeschlossen.

10. Empfang der Ware

10.1 Der Kunde bestätigt beim Erhalt der Ware mit seiner Unterschrift die ordnungsgemässe Lieferung.

10.2 Die Ware ist bei der Empfangnahme zu überprüfen. Etwaige Mängel sind unverzüglich handschriftlich auf dem Lieferschein zu vermerken und vom Kunden zu unterzeichnen. Mangelhafte Produkte dürfen nicht in Empfang genommen werden, sonst gelten sie als angenommen.

10.3 Beanstandungen haben unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 8 Tagen nach der Lieferung zu erfolgen. Bei nicht abgefüllten Weinen können Beanstandungen nur auf der Grundlage von Analysen eines akkreditierten und von Provins anerkannten Labors berücksichtigt werden.

11. Warenrücksendungen

11.1 Provins kann ohne vorherige Ankündigung und ohne Zustimmung keine Warenrücksendungen akzeptieren. Überschüssige Ware kann nur zurückgenommen werden, wenn sie in einem einwandfreien Zustand ist und sich weiterhin im Sortiment von Provins befindet. Gutschriften werden nur für von Provins original versiegelte Kartons gewährt. Die Versandkosten für die Rücksendung der Ware trägt der Kunde, ausser es liegt eine besondere Vereinbarung mit Provins vor. Sonderbestellungen werden nicht zurückgenommen.

12. Garantie

12.1 Beanstandete Ware darf auf keinen Fall verwendet werden. Sämtliche durch Nichtbeachtung dieser Regel entstandenen Kosten trägt der Kunde. Ein in Empfang genommenes oder verwendetes mangelhaftes Produkt gilt als angenommen.

12.2 Bei rechtzeitiger Beanstandung eines Mangels, der nachweisbar auf einen von Provins zu vertretenden Umstand zurückzuführen ist, ersetzt Provins die beanstandete Ware kostenlos und so rasch als möglich. Jeder andere zivilrechtliche Anspruch oder Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Provins ist weder für die Auswahl der gelieferten Produkte noch für die Konsequenzen ihrer Verwendung oder die Konsequenzen der Verwendung mangelhafter Produkte verantwortlich.

12.3 Provins gewährt für ersetzte Produkte dieselbe Garantie wie für die ursprünglichen.

12.4 Bei unsachgemässer Verwendung oder Behandlung der Produkte, Missbrauch, Nichtbeachtung der Vorschriften, unangebrachter Lagerung oder ähnlichen Fällen ist jede Haftung von Provins ausgeschlossen.

12.5 Reklamationen der gelieferten Ware befreien den Kunden nicht von seiner Pflicht zur fristgerechten Zahlung.

12.6 Sonstige Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadensersatzansprüche für Schäden, die nicht unmittelbar die Lieferung selbst betreffen, sind ausgeschlossen.

13. Rechnungsbeanstandungen

13.1 Allfällige Beanstandungen bezüglich Fehler in der Rechnungsstellung sind innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu tätigen.

14. Zahlung

14.1 Rechnungen über fällige Beträge sind ohne zusätzliche Kosten innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung Eigentum von Provins. Sofern nicht schriftlich vereinbart, werden keine anderen Abzüge gewährt. Die Zahlung mit Kreditkarte erfolgt netto und ohne Skonto.

14.2 Ab dem ersten Tag nach Ablauf der Zahlungsfrist werden Verzugszinsen in Höhe des geltenden Zinssatzes in Rechnung gestellt. Ungerechtfertigt abgezogene Skonti sowie Mahngebühren werden ebenfalls verrechnet. Die Kosten für die zweite Mahnung betragen CHF 20.– und für die dritte Mahnung CHF 30.–.

14.3 Muss ein Kunde von Provins im Falle eines Konkurses betrieben werden oder werden die Forderungen von Provins in einen Nachlassvertrag einbezogen, so sind alle von Provins gewährten Vergünstigungen hinfällig. Wird ein Kunde von Provins betrieben, so wird die gesamte Forderung einschliesslich Verzugszinsen fällig.

14.4 Provins behält sich das Recht vor, eine Barzahlung, die Vorlage einer Garantie oder eine Vorauszahlung zu verlangen.

14.5 Lieferungen auf Kredit können für Kunden, die das von Provins gewährte Kreditlimit überschritten haben oder im Zahlungsverzug sind, mit sofortiger Wirkung gesperrt werden.

15. Gerichtsstand

15.1 Der Gerichtsstand für jeden Rechtsstreit ist Sitten, Hauptsitz von Provins, oder im Falle eines Drittprodukts der Wohnsitz des Herstellers. Provins hat das Recht, gegen den Kunden an dessen Firmensitz gerichtlich vorzugehen.

15.2 Es gilt das Schweizer Recht.