Ein Terroir. Ein Wein.

Das Terroir, sowie die Geschichte und das Savoir-faire würdigen - dies ist die Ambition von Provins, mit der Bekräftigung der Produktelinie Les Domaines. Aus den schönsten Rebbergen des Wallis entstammend, wiederspiegeln diese Weine den Boden, die Trockenmauern, die Sonne und den Wind.

 

Petite Arvine Domaine de Tourbillon AOC Valais, 2017

Der zwischen der Burganlage von Tourbillon und der Basilika von Valeria eingebettete Rebberg ist ein Juwel des Bistums von Sitten. Er symbolisiert seit dem 13. Jahrhundert die Geschichte des Weinbaus im Wallis. Sein Kalkstein- und Schieferboden sowie das trockene Mikroklima verleihen dieser Petite Arvine eine raffinierte Mineralität und eine elegante Fruchtigkeit. Der Ausbau auf Feinhefe in Edelstahltanks unterstützt den starken Charakter dieser einheimischen Walliser Rebsorte.
 

Heida Domaine du Chapitre de la Cathédrale AOC Valais, 2017

Dieser Rebberg am historischen Lentine-Hang über Sitten ist im Besitz der Chorherren der Kathedrale von Sitten und zeichnet sich durch seine Terrassen und hohen Trockensteinmauern aus. Er ist ein Sinnbild für die harte Arbeit mehrerer Generationen von Frauen und Männern in diesem steilen Gelände. Sein magerer Kalkschieferboden und die wärmende Sonne schenken diesem Heida eine einzigartige Fülle und Mineralität. Der Ausbau in Amphoren verleiht ihm seine Finesse und aromatische Länge.
 

Diolinoir Évêché AOC Valais, 2015

Der historische Weinberg des Bistums von Sitten, an den Hängen von Savièse, war einer der ersten, der mit dieser Rebsorte bepfl anzt wurde. Der vielschichtige Lössboden, das privilegierte Mikroklima und die alten Diolinoir-Stöcke verleihen diesem Wein eine einzigartige Fülle und Eleganz. Der Ausbau in Eichen- und Lärchenholzfässern erinnert an die Walliser Tradition.
 

Clos Corbassières AOC Valais, 2014

Dieser Rebberg von nur gerade einer Hektare am Steilhang des Mont d’Orge ist ein Juwel des Walliser Weinbaus. Er ist seit 1987 in Besitz von Provins und mit einheimischen sowie internationalen Rebsorten bestockt. Der Boden aus kalk- und lehmhaltigem Schiefer und das ideale Mikroklima verleihen dieser Cuvée einen vollen Körper und eine einzigartige Finesse. Der Fassausbau während 24 Monaten ergänzt die ganze Subtilität dieses grossen Terroirs.

Die Meinung des Oenologen

Damien Carruzzo

Jeder Cru bringt sein Terroir zum Ausdruck: der Clos Corbassières seine sich an den Fels schmiegenden Terrassen, sein trockenes Klima, karg aber grosszügig; der Domaine Tournelette seinen tiefen Lössboden, komplex und delikat.